Wurfplanung Ebby & Lasco

Ebby le Doue & Lasco vom Satansberg
Es wird ernst mit unseren Weltmeister-Kindern ***ggg***
Ebby ist von Lasco gedeckt, Wurftag um den 1.1.2022
 
 Fiona, ... / Finn,....
 

 

 

Wurfplanung und über die Eltern

Vater: Lasco vom Satansberg

  • Wurftag: 21.05.2014
  • ÖHZB MALI 3799 040097809136724, 63 cm Schulterhöhe                 
  • HD-A, ED-0, LÜW Typ 0, SDCA2 N/N, SDCA1 N/N, Dilute D/D, DNA hinterlegt
  • Zuchttauglich über den VBSÖ
  • BH/VT, Mondioring Cat.3, 3-facher Mondi Weltmeister, FMBB World Champion 2019, FCI World Champion 2019/2021
 

Mutter: Ebby le Doue

  • Wurftag: 9. Mai 2018
  • ÖHZB Nr.: MALI 4840
  • HD-A, ED-0,  OCD frei, SDCA1-N/N, SDCA2-N/N, DNA hinterlegt

  • Zuchttauglich über den VBSÖ, Wesensüberprüfung bestanden
  • IGP BH/VT, IBGH 1, IBGH 2

 


Pedigree unseres Malinois F-Wurfes


Vorstellung der Zuchtpartner

Dieser Wurf ist väterlicherseits etwas ganz besonderes denn Lasko ist wohl einer der "Größten" Österreicher überhaupt, hundesportlich gesehen. Er hat mit 7 Jahren bereits drei Weltmeistertitel in Mondioring, Cat. 3. Ich möchte hier nicht nur über die beiden Elterntiere schreiben, ich möchte Mondioring etwas vorstellen und habe den Text dazu von der VBSÖ Mondioring Seite nachstehend herkopiert: 

 

Mondioring ist ein FCI anerkannter Hunde(Ring)Sport. Das Mondioring-Programm wurde von mehreren Delegierten aus Europa und Amerika ausgearbeitet in der Hoffnung, die bestehenden, nationalen Prüfungsordnungen miteinander zu verbinden und so eine Bereicherung für alle Hundesportler darzustellen, egal ob Anfänger oder Routinierte. Die Prüfungsordnung, welche auf internationaler Basis ausgearbeitet wurde, hat als Grundlage verschiedene Ringelemente aus Frankreich und Belgien. Alle Aufgaben im Mondioringprogramm können mit Disziplin und und gutem Training vom Hundeführer-Hund-Team bewältigt werden - ein im Aggressionsbereich gearbeiteter Hund würde diese umfangreiche und abwechslungsreiche Arbeit sehr erschweren.   

Die Prüfung wird auf einem mind. 60 x 40 m großem und eingezäuntem Gelände durchgeführt. Vor dem Betreten des Platzes müssen Halsband und Leine beim Ringsekretär abgegeben werden. Die Hunde werden also im Mondioring (MR I bis III) ohne Hilfsmittel geführt und auch sämtliche Einwirkungen durch den Hundeführer sind untersagt und werden streng bestraft. Der Hund soll dem HF freudig folgen und die verlangten Aufgaben rasch  ausführen.   Die einzelnen Aufgaben im Mondioring sind immer gleich, jedoch werden sie bei jeder Prüfung oder Training anders gestaltet. Auch hat jede Prüfung ein Thema (z.B. Ritterzeit, Bauernhof, Olympische Spiele,...) und die einzelnen Lektionen werden auf dieses Thema abgestimmt (z.B. Apportiergegenstand, ev. Verkleidung des Hundeführers,..). Diese Veränderungen stellen an Hund und Hundeführer sehr hohe Anforderungen und verlangen von beiden ein hohes Maß an Flexibilität. Auch die Reihenfolge der einzelnen Disziplinen in Unterordnung, Sprünge und Schutzdienst wird vor jeder Prüfung ausgelost und ist somit jedes Mal anders.   

Die Arbeit im Mondioring kann nur gelingen, wenn der Hund und sein Hundeführer ein gut eingespieltes Team bilden - absolute Disziplin und eine Vielzahl von Trainingsstunden vorausgesetzt.   Auch im Sinne des Tierschutzes hat Mondioring einige Vorteile im Vergleich zu anderen Schutzhundesportarten:  - Dem Hund darf während des Schutzdienstes niemals und in keinster Weise Schmerz zugefügt werden (z.B. Stockschläge). Der Figurant ist unparteiisch und soll sich so verhalten, als sei er nicht durch einen Anzug geschützt und sich mit Schnelligkeit, List, Bedrohung und Ausweichen verteidigen oder den Hund beeindrucken. 

Der Hund beißt, durch die Arbeit im Vollschutzanzug, vorzugsweise ins Bein. Dies ist für den Hund eine sehr angenehme Position, bei der er auf allen 4 Beinen stehen kann. Außerdem wird durch dies die Rücken- und Nackenpartie, sowie die Wirbelsäule geschont.  - Bei der Palisade befindet sich - im Gegensatz zu einigen anderen Ringsportarten - eine Abstiegshilfe, welche die Gelenke beim Absprung schont.   

Zusammenfassend kann also gesagt werden, daß der Hund, der im Mondioring geführt wird, nicht - wie fälschlicherweise oft behauptet - "scharf gemacht" oder "zivil ausgebildet" wird. Ganz im Gegenteil... der Vollschutzanzug hat nichts mit der Zivilarbeit zu tun! Mondioring-Hunde müssen ein hohes Maß an Kontrollierbarkeit, Flexibilität, Wesensfestigkeit und Vielseitigkeit haben und müssen ein gutes Sozialverhalten aufweisen. Mit einem wesensschwachen, unkontrollierbaren, unsozialen oder aggressiven Hund ist die Mondioringarbeit unmöglich.

Das erste Zusammentreffen zwischen Lasco und Ebby war ein paar Tage von Ebby´s Läufigkeit, was er auch schon angezeigt hat. Dieses Treffen hat mich im positiven sehr überrascht, denn selten oder eigentlich noch nie, habe ich so einer Harmonie ab der ersten Sekunde gesehen. Die beiden taten als ob sie sich schon ewig kennen und haben ganz normal miteinander gespielt.

Ebby und Lasco sind beide so liebe offene Hunde die wahrlich durch nichts zu erschüttern sind, und welche sich an Menschen anlehnen (zuwidrucken lt. Wolfgangs Aussage) zum Streicheln lassen. Beide sind völlig klar im Kopf, im Alltag einfach,  leben aber auch ihren ganz normalen Mali-Wahnsinn ***ggg***.  

Wir freuen uns sehr, daß wir mit diesem Rüden einen Wurf machen dürfen, vielen Dank Martina!

 

Aus der Wurfkiste

Geburtstag

Laufend neue Foto´s unserer BBS Welpen findet ihr hier


 

Weitere Entwicklung 

Aus dem Leben unserer Welpen 

 

Statistik

Name HD ED Prüfung Show Diverse Info

 

 


Interesse an einem Welpen oder Fragen zu unseren Hunderassen, jederzeit gerne, entweder per Telefon: 0043 (0) 650 3833203 oder per e-mail: bbs-mali@snowpatrols.at 


Kontakt

Elfriede Kainer, Fasangasse 23, 2540 Bad Vöslau, Austria

snowpatrols@inode.at                      Tel.: 0043 (0)650 3833203

BBS Wurfplanung

Soraya & Albero: Deckzeitpunkt Weihnachten 2021 

Elli & Tango: Deckzeitpunkt Jänner 2022

Derzeit werden keinen weiteren Reservierungen für unsere Weissen Schäfer Würfe angenommen!

Mali Wurfplanung

Ebby & Lasco, Ebby ist gedeckt, Wurftag um den 1.1.22

Termine 2021

12.-14.11.: 3 x CACIB Tulln

03.-05.12.: 3 x CACIB Wels

Buchempfehlungen

 

Benutzeranmeldung